Gesdine®

Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (Bilanzierte Diät) zur diätetischen Behandlung von weiblichen Fertilitätsstörungen.

Folsäure und Inositol – die ideale Kombination bei Kinderwunsch

Für die Kombination von Folsäure und Inositol liegen zahlreiche klinische Studien vor, die mit hoher Signifikanz zeigen, dass bei Frauen mit Fertilitätsstörungen wie PCO-Syndrom durch die Einnahme von Gesdine® eine Schwangerschaft eher möglich werden kann.1 Auch für die Behandlung von Frauen mit Fertilitätsstörungen ohne PCO-Syndrom liegen erste Daten vor.2 Für Frauen, die schwanger werden wollen und/oder unter Fertilitätsstörungen leiden, wird daher die kombinierte Einnahme von Folsäure und Inositol (Gesdine®) empfohlen.

Gesdine®

Gesdine® enthält die Kombination aus 2g Myo-Inositol und 200μg Folsäure pro Beutel.

Empfohlene tägliche Verzehrsmenge:

2x täglich einen Beutel in einem Glas Wasser auflösen und trinken. Gesdine® kann zu jeder Tageszeit verwendet werden, idealerweise morgens und abends in einigem Abstand vor den Mahlzeiten. Die empfohlene Tagesmenge nicht überschreiten.

Frei von Laktose, Gluten, Gelatine, künstlichen Konservierungs- und Aromastoffen - geeignet für Vegetarier und Veganer!

Wichtige Hinweise:

  • Nicht zur ausschließlichen Ernährung geeignet
  • Unter ärztlicher Aufsicht verwenden
  • Kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise.

1. Ciotta et al. Effects of Myo-Inositol supplementation on oocyte‘s quality in PCOS patients: a double blind trial. Eur Rev Med Pharmacol Sci. 2011 May;15(5):509-14.

2. Raffone E, Rizzo P, Benedetto V. Insulin sensitiser agents alone and in co-treatment with r-FSH for ovulation induction in PCOS women. Gynecol Endocrinol. 2010 Apr;26(4):275-80